Úgy tűnik, hogy a JavaScript le van tiltva, vagy nem támogatja a böngésző. Sajnáljuk, de az oldal néhány funkciójának működéséhez, többek között a rendeléshez engedélyeznie kell a JavaScript futtatását böngészőjében. Köszönjük!

Existenzphilosophie Lebendig oder tot?

Existenzphilosophie - Heinemann, Fritz - Régikönyvek
Existenzphilosophie - Régikönyvek Existenzphilosophie - Régikönyvek Existenzphilosophie - Régikönyvek
(0 vélemény)
Sorozatcím:
Urban-Bücher - Die wissentschaftliche Taschenbuchreihe
Kiadó:
W. Kohlhammer Verlag
Kiadás éve:
1963
Kiadás helye:
Stuttgart
Kiadás:
Harmadik, bővített kiadás
Kötés típusa:
ragasztott papír
Terjedelem:
215 oldal
Nyelv:
német
Méret:
Szélesség: 11.50cm, Magasság: 18.50cm
Kategória:
I. DAS PROBLEM 11
1. Warum ist eine Neuabschtzung der Existenzphilosophie
nötig? 11 - 2. Die Realisierung einer Philosophie und ikre
Bedingungen 13 - 3. Sind die Existenzphilosophen die geistigen
Führer unscrer Zeit? Was ist cin geistiger Führer? 15 - 4. Das
Ausgangsproblem der Existenzphilosophie : das Problem der
Entfremdung. Hegel. Marx 17 - 5. Die technische Entfrem-
dung und die gegenw.ártige Kunst. Picasso. Schoenberg. Gertrude
Stein 21 - 6. Die Herrschaa der Techniker in der gegenwr-
tigen Philosophie. Bertrand Russell. Rudolf Carnap. Ludwig
Wittgenstein 24 - 7. Die existentiellen Probleme im Zeitalter
der Entwertung des menschlichen Gehirns durch die Tedinik 30

II. DER EXISTENTIELLE DENKER: Sören Kierkegaard 32
1. Die Vielheit seiner Pseudonyme und der eine Mensch 32 -
2. Kierkegaards Stelle in der Geschicbte der Philosophie 34 -
3. Sein Kampf gegen die Nivellierung und seine Neuinterpre-
ration der Entfremdung. Dic Angst und die Verzweiflung 36 -
4. Seine Herausforderung an unsere Zeit 39 - 5. Uneigent-
liches und eigentliches Wissen. „Die Subjektivitt ist die Wahr-
heit" 41 - 6. Abschliegende unwissensdiaftliche Nachschrili
zu Kierkegaard 45

III. DIE EINSAMKEIT DES TRANSZENDENTALEN SELBST:
Edmund Husserl 48
1. Die Paradoxien des Husserlschen Schaffens 48 - 2. Ihre
existentiellen Grundlagen 52 - 3. Die Bedeutung von Husserls
Logisdien Untersuchungen 54 - 4. Die Wende zu existentiellen
Problemen in „Die Krisis der Wissenschaft und die transzen-
dentale Phnomenologie" 58

IV. DAS ABENTEUER RADIKALER OFFENHEIT: Karl
Jaspers 61
1. Jaspers' Weg zur Existenzphilosophie 61 - 2. Der schwe-
bende Philosoph 64 - 3. Die Besonderheit seiner Probleme
und Antworten 66 - 4. Seine Sudie nach Sein und ihre Be-
ziehung zu Kant, Schelling und Hegel 69 - 5. Seine „Logik"
als eine qualitativ-mehrwertige Existenz-Vernunft-Logik 74 -
6. Was ist lebendig und was tot in seiner Existenzphiloso-
phie? 77 - 7. Die Uberwindung der Existenzphilosophie in
einer Philosophie der Vernunft 80

V. HEROISCHER TROTZ: Martin Heidegger 84
1. Was ist Denken? 84 - 2. Das Heidegger-Problem 86 -
3. Der Gegendenker und Rebell gegen Metaphysik, Logik und
Wertphilosophic 95 - 4. Die Kehre zum „Ek-sistentialis-
mus" 102 - 5. Die „neue" Ontologie der „Einführung in die
Metaphysik" 107 — 6. „Was heifk Denken?" Denken wir noch
nicht oder nidit mehr? 109


VI. DIE PHILOSOPHIE DES AUSSERSICHSEINS: Jean-P
Sartre 1
1. Sartres Synthese französisdier und deutscher Tradition 112
2. Seine erste Periode und sein schöpferisdies Migverstehen
Phklomenologie 114 - 3. Seine Interpretation der Einbi
dungskraft als Grundlage seiner Metaphysik 117 - 4. Das E
lebnis der Freiheit und der Absurditk des Daseins 122
5. Das Nichts, die Negation und die „Negiertheiten" 126
6. Die ontologischen Grundunterscheidungen. Das An-sich u
Für-sich 131 - 7. Die Aufhebung des Existentialismus
„Humanismus" 135 — 8. Die Theologie des Teufels und
Heiligsprechung von „Saint Genet" 139

VII. DER MYSTERIOSE EMPIRIKER: Gabriel Marcel . . . 1
1. Seine polyphone Natur und die Einheitlichkeit seines phil
sophischen Strebens 146 - 2. Die Umwandlung des Empiri
mus 148 - 3. Die Umwandlung der Vernunfl 150 - 4. Met
physik als réflexion braguée sur un mystére 153 - 5. Die übe
windung der Existenzphilosophie im „Neo-Sokratismus" 1

VIII. DER MYSTISCHE ANARCHIST: Nicolai Berdjajew 1
Der Philo unseres Zeitalters: Synkretismus östlidier und west
licher Tendenzen 164 - Der eschatologische Existenzphil.
soph 166 - Seine „Nichtakzeptierung der Welt und d
Objektivitaten" 167 - Seine Verteidigung des „unobjekt.
vierten Subjektes" 168 - Der Revolunonk des Geistes un
sein umgekehrter Marxismus 169 - Anardzisdier Mystizism
und mystisdier Anarchismus 170 - Eschatologisdie Ethik
„Alle müssen gerettet und aus der Hölle befreit werden" 17

IX. OBERWINDUNG DER ENTFREMDUNG? 17
1. Die Funktion der Existenzphilosophie in unserer Zeit 175
2. Kann die Entfremdung überwunden werden? 179 - 3. W
ist lebendig und was ist tot in der Existenzphilosophie? 181

X. WOHIN? 18
1. Sind die Existenzphilosophen die geistigen Führer unsere
Zeit? 187 - 2. Der neve Zugang zu metaphysischen Pro-
blemen 190

XI. RESPONDEO, ERGO SUM 192
1. Die Aufgabe, ein neues Ausgangsprinzip zu finden 192 -
2. Das Prinzip des „Antwortens" in seiner Beziehung zu dem
der „Existenz" 193
XII. EXISTENTIALISTISCHE THEOLOGIE?1971

BIBLIOGRAPHISCHE HINWEISE 204

ANMERKUNGEN 210

NAMENVERZEICHNIS 215


Heinemann, Fritz

Heinemann, Fritz  további könyvei

60%
Hűségpont:
 
Antikvár könyv
1 600 Ft 640 Ft
60%
Hűségpont:
 
30%
Hűségpont:
 
Antikvár könyv
1 800 Ft 1 260 Ft
50%
Hűségpont:
 
Antikvár könyv
900 Ft 450 Ft

Az Ön ajánlója

Még nincs vélemény a könyvről, legyen Ön az első aki véleményt ír róla...