Úgy tűnik, hogy a JavaScript le van tiltva, vagy nem támogatja a böngésző. Sajnáljuk, de az oldal néhány funkciójának működéséhez, többek között a rendeléshez engedélyeznie kell a JavaScript futtatását böngészőjében. Köszönjük!

Spektakel-Spektakel Tendenzen des modernen Welttheaters

Spektakel-Spektakel - Jan Kott - Régikönyvek
(0 vélemény)

Jan Kott war ein polnischer Kritiker und Autor. Jan Kott war einer der wesentlichen europäischen Theatertheoretiker der Gegenwart, spezialisiert auf die Interpretation von Shakespeare-Dramen, wobei Shakespeare heute von 1965 zu den Standardwerken der modernen Shakespeareforschung gehört. Im Zweiten Weltkrieg überlebte er das Warschauer Ghetto mit Hilfe von Freunden. Seit 1949 war Jan Kott Professor für Literaturwissenschaft, 1957 trat er aus der Kommunistischen Partei aus. Als engagierter Publizist unterschrieb er 1964 den von 34 Intellektuellen verfassten Brief gegen die Zensur und die Einschränkung der kreativen Freiheiten. 1968 wurde er aus der Warschauer Universität ausgeschlossen und sah sich fortan persönlichen Angriffen ausgesetzt. Jan Kott emigrierte 1965 in die Vereinigten Staaten und erhielt dort zunächst ein Stipendium der Ford Foundation. Von 1969 bis zu seinem Ruhestand 1983 lehrte er an der Stony Brook University. Beeindruckt durch eine 1955 in Paris gesehene Shakespeare-Inszenierung von Peter Brook begann für ihn eine neue Lesart der Klassiker. Dabei halfen ihm seine persönliche Erfahrungen. 1965 fasste er seine Shakespeare-Skizzen in einem Buch zusammen. Dieses Werk machte ihn weltweit bekannt und wurde zum meistgelesenen literarisch-kritischen Werk eines polnischen Intellektuellen. Für das Theater von London bis Tokio waren seine Shakespeare-Interpretationen bahnbrechend. Damit hat er weltweit die dramaturgischen Konzepte zahlreicher Gegenwarts-Inszenierungen nachhaltig geprägt und noch heute fließen diese ungenannt in jede Shakespeare-Inszenierung mit ein. Jan Kott interpretierte den elisabethanischen Dramatiker mit Blick auf die existenziell-politischen Erfahrungen des 20. Jahrhunderts. Shakespeare, Ionesco und Beckett stellt er der Problematik totalitärer Staaten gegenüber. Der Exil-Pole Jan Kott lehrte an den Universitäten Yale und Berkeley. Er starb 2001 mit 87 Jahren.

Sorozatcím:
Serie piper
Kiadó:
R. Piper & Co. Verlag
Kiadás éve:
1972
Kiadás helye:
München
ISBN:
3492003443
Kötés típusa:
ragasztott papír
Terjedelem:
172
Nyelv:
német
Méret:
Szélesség: 12.00cm, Magasság: 19.00cm
Kategória:

Jan Kott

Jan Kott  további könyvei

30%
Hűségpont:
 
Kiadás éve: 1980
Antikvár könyv
600 Ft 420 Ft
10%
Hűségpont:
 
Kiadás éve: 2005
Antikvár könyv
1 200 Ft 1 080 Ft
20%
Hűségpont:
 
Antikvár könyv
600 Ft 480 Ft

Az Ön ajánlója

Még nincs vélemény a könyvről, legyen Ön az első aki véleményt ír róla...